Facebook

Angehörige und soziales Umfeld

Der Einbezug von Familienangehörigen und anderer Bezugspersonen in den therapeutischen Prozess ist wichtig, um die Verhaltensveränderung der Hauptperson, des Rehabilitanden, zu unterstützen. Unsere Bezugstherapeuten bieten daher die Möglichkeit zu Paar- bzw. Familiengesprächen an. Innerhalb des sogenannten Angehörigenseminars, welches ebenso von zwei Bezugstherapeuten regelmäßig angeboten wird, besteht die Möglichkeit eines breiteren Austausches für die von Suchterkrankung betroffenen Partnerschaften, Freundschaften und Familien. Inhalte der Angehörigengespräche und -seminare sind/können sein:

  • Information über das Suchtverständnis und das Behandlungskonzept unserer Klinik
  • (Wieder)Aufbau positiven Erlebens und gegenseitigen Verstehens in der Familie / Partnerschaft
  • die Verbesserung der Kommunikations- und Konfliktlösefertigkeiten in der Familie / Partnerschaft
  • die Erarbeitung eines konkreten Notfallplans im Umgang mit drohenden oder eingetretenen Rückfällen

Wir sind pCC-zertifiziert nach DIN EN ISO 9001:2008